Minze Rezepte


Minzepflanzen von oben

Minze ist nicht nur als Tee eine leckeres Erlebnis, sondern bietet auch in würzigen wie süßen Speisen eine geschmackliche Bereicherung.

Besonders in der mediterranen Küche verfeinert das Kraut würzigen Speisen. Im Dessert findet sie besonders zusammen mit Schokolade eine reichhaltige Anwendung.

Rezepte mit der Marokkanischen Minze:

Sommerlicher Salat mit Minzvinaigrette

Für zwei Personen

Zutaten für den Salat:

  • etwa 10 Blätter Bataviasalat oder Ähnliches
  • 6 Erdbeeren
  • ein Pfirsich
  • ein kleines Bund Schnittlauch
  • eine halbe Gurke
Zutaten für die Minzvinaigrette:
  • 3 Eßl. Olivenöl
  • 1½ Eßl. Himbeeressig oder Ähnliches
  • Pfeffer, Salz
  • ein Teel. Senf
  • ein Teel. Marmelade, die man gerade im Kühlschrank hat
  • 4 Blätter Marokkanische Minze
Die Salatblätter waschen und kleinzupfen. Die Gurke schälen und in kleine Würfel schneiden, die Erdbeeren und den Pfirsich waschen und ebenfalls kleinschneiden. Alles zusammen in eine Schüssel geben, den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden und darüberstreunen.

Für die Vinaigrette
Die Minzeblätter mit 2 Eßl. kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Die restliche Zutaten sorgsam in einem Schälchen verrühren, zum Schluss den Minzesuß ohne die Blätter dazugeben und nochmals gut verrühren.
Die Vinaigrette über den Salat geben und mit frischem Brot reichen.


Hugo

Eine Spezialität aus Südtirol

Für zwei Personen

Die Minzeblätter mehrmals einreißen, aber nicht durchtrennen und je 2 Blätter in ein Weinglas geben. Saft der Limette daüberträufeln, den Sirup ebenfalls dazugeben und mit Sekt aufgießen.


Tomaten-Couscous-Salat

Für zwei Personen

  • 300g Couscous
  • 600g kochendes Wasser
  • ein Stück Butter
  • Salz
  • 4 Tomaten
  • 2 Aprikosen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 Blätter Marokkanische Minze
  • 2 Eßl Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • ½ Teel. gemahlenen Koriander
Couscous in eine Schale geben, ein Stück Butter und etwas Salz dazugeben und mit kochendem Wasser aufgießen. Zugedeckt etwa 15 Minuten stehen lassen.

Die Tomaten und Aprikosen in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Minze sehr fein schneiden, zusammen mit den übrigen Gewürzen zu den Tomaten und Aprikosen geben. Olivenöl darüberträufeln und vorsichtig durchmischen. Den gequollenen Couscous noch warm dazugeben und nochmals durchmischen. Kann lauwarm oder kalt serviert werden.


Rezepte mit der Mojito-Minze:

Mojo verde yerbabuena

Eine kalte Soße aus Spanien, die zu Fisch und Fleisch gereicht wird. Mojo verde heißt nichts anderes als Grüne Soße. Typischerweise wird sie aus Korianderblättern gemacht. Die Moyo verde yerbabuena (=Minze) wird zusätzlich mit Mojito-Minze hergestellt. Sie passt auch ausgezeichnet zu Tofuschnitzel und Seitan.

  • 10 Blätter Mojito-Minze
  • ein kleines Bund Koriander
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft und Schale einer halben Zitrone
  • eine Tasse Olivenöl
  • Pfeffer, Salz
Minze und Koriander grob kleinschneiden und in einen Mixer geben. Öl, Zitronensaft und Gewüzre ebenfalls hinzu. Nun das Ganze pürieren. Knoblauchzehe sehr fein schneiden. Nicht mit im Mixer pürieren, da er sonst bitter wird! Knoblauch unter die Soße mischen. Ist diese zu trocken, kann noch etwa Öl hinzugefügt werden. In einem kleinen Glas im Kühlschrank etwa eine Woche haltbar. Man kann sie auch gut in Portionen einfrieren.


Mojito

  • 6cl Weißen Rum
  • 2cl Saft von Limetten
  • 1 Teelöffel groben Rohrzucker (traditionell ist dieser braun, man kann aber auch weißen Zucker nehmen)
  • 6 Blätter Mojito-Minze
  • 2 Eiswürfel
Den Zucker und die Minze in ein Glas geben udn mit einem Holzstößel etwas zerdrücken., mit dem Rum und dem Saft auffüllen und die Eiswürfel zugeben. Diesen Cocktail hat Ernest Hemmingway in Havanna am liebsten getrunken.